Loading...

LCC Teamrun 2018

LCC Teamrun am 21.6.2018

Es ist der Laufevent, auf den sich viele Wienerwaldschnecken das ganze Jahr über freuen.

Auch heuer haben wir 10 Teams zu je 3 Läuferinnen und Läufern im Mixed Bewerb an den Start geschickt. Damit waren 30 Wienerwaldschnecken unter 675 gewerteten Startern, das entspricht immerhin 4,44% der gesamten Teilnehmerliste.

Als Treffpunkt hatten wir 19:00 beim Stadioneingang vereinbart, wo wir die Startnummern und Startsackerl verteilten. So wie fast jedes Jahr war es wieder ein sehr heißer Tag, passend zum Sommerbeginn hatte es abends noch ca. 30 Grad Celsius. Um 19:30 durften wir dann endlich, von der traditionellen Trommlergruppe begleitet, in das „Ernst Happel Stadion“. Da kommt immer wieder Gänsehaut-Atmosphäre hoch und die Vorfreude auf den Start stieg bei uns mit jeder Minute.

Rasch wurden die Fotos der einzelnen Teams und auch das Gruppenfoto von allen 30 Schnecken gemacht und schon standen wir an der Startlinie. 5km bei Hitze lagen vor uns. Nicht unbedingt ideale Voraussetzungen für schnelle Zeiten, aber dennoch gelang es einigen Wienerwaldschnecken, eine neue persönliche Bestzeit auf 5k zu erreichen.

Mit unserem Top Team bestehend aus Harald Radatz, Horst Brunner und Kathi Strebinger spekulierten wir wieder auf einen Stockerlplatz, was uns in den vergangenen Jahren schon 2x gelungen war.

Punkt 20:00 wurden wir vom Moderator Alex Rüdiger losgelassen wie wilde Pferde, und wie die meisten liefen auch einige von uns viel zu schnell los. Stefan Ahammer und Horst Brunner ließen Harald Radatz auf dem 1. Kilometer förmlich stehen, worauf dieser dachte:  „Meine Zeit als schnellste Wienerwaldschnecke auf 5k ist nun wohl zu Ende“. Bei km 2 verlor Horst Brunner den Chip, musste kurz anhalten und wurde von Harald überholt. Auch Stefan pendelte sich tempomäßig nach 3:26 min am ersten Kilometer auf einer 3:50er Pace ein.

Am Ende erreichte unser Topteam mit einer Zeit von summiert 57:35min den erhofften 3. Gesamtrang im Mixed Bewerb.

Unser 2er Team mit Thomas Baucek, Stefan Ahammer und Cordula Kühn belegte den hervorragenden 6. Gesamtrang und mit unserem 3er Team (Ralf Zehenthofer, Michael Drechsler und Angela Solar auf Platz 9 hatten wir 3 Schneckenteams unter den Top 10!!!!!

In einer Zeit von 38:39min lief unserer letzte Schnecke Jeanne Dechant ohne jegliches Training davor gesund über die Ziellinie und wurde von ihrem Teamkollegen Reinhard Spiesberger mit einer Welle der Begeisterung empfangen. Alle 30 Schnecken finishten den Lauf gesund und munter.

Es ist einfach schlüssig, wenn die an diesem Abend schnellste (Harald Radatz) und die langsamste (Jeanne Dechant) Wienerwaldschnecke in Wirklichkeit Lebensgefährten sind.

Soviel zum sportlichen Ablauf. Was aber danach kommt ist definitiv immer das wahre Highlight. Die Afterraceparty mit der musikalischen Begleitung der „Die frechen Engel“ mit der Front- und Powerfrau Vanessa Huszar ließ uns Schnecken tanzen und feiern bis tief in die Nacht. Legendär sicher Christian Schuster, dessen offenes Hemd und Tanzkünste keine(n) kalt ließ.

Geht’s ums Feiern, ist Harry Radatz nicht der Schnellste sondern der Langsamste in Sachen „Heimgehen“.  Er verließ das Fest gemeinsam mit Petra Pinter, Jürgen Grau und mir um 2:30.

Kompliment an Susanne Pumper und ihr Team vom LCC Wien für die (wie immer) super Organisation und Alex Rüdiger für die tolle Moderation.

Um 4:00 war ich dann nach einer erfrischenden Radfahrt durch Wien (der angekündigte Kaltlufteinbruch nahm seinen Lauf) und einem netten Abschlussplausch auf Harrys Dachterrasse im 12. Bezirk im Bett. Danke Harry und Jeanne, dass ich bei euch übernachten durfte und danke an alle teilnehmenden Wienerwaldschnecken für einen mehr als gelungenen Abend.

2019 sind wir sicher wieder dabei!

Leave A Comment

CAPTCHA *